Staedtereise nach Amsterdam

Das sich Amsterdam in den Niederlanden für einen Kurzurlaub besonders eignet, haben vor allen Dingen deutsche Touristen inzwischen für sich entdeckt. Was die Stadt zu einem tollen Urlaubsziel macht ist zunächst einmal die Nähe zu Deutschland, was die Anreise mit dem Bus oder Flugzeug deutlich einfacher und auch kurzweiliger macht.

Angekommen in der größten Stadt der Niederlande, sollte man sich gerade in den Abendstunden einmal unter die Einheimischen mischen. Gleich ob Bar, Bistro oder aber Straßencafe, in der Regel wird an all diesen Plätzen immer auch ein wenig gefeiert. Das was jedoch Amsterdam in Sachen Städtereisen so überaus beliebt macht ist die Tatsache, dass sie an der Mündung der Amstel liegt und deshalb über viele kleine Brücken und Kanäle verfügt. Diese sind nun in einer solch hohen Anzahl vorhanden, dass inzwischen die Hauptstadt der Niederlande auch den Beinamen Venedig des Nordens erhalten hat.

Attraktion Nummer eins von Amsterdam ist dabei nun ganz klar das Vergnügungsviertel indem sich nicht nur das erotische Gewerbe niedergelassen hat, sondern auch die meisten Bars und Clubs zu finden sind. Doch auch Untertags bietet diese Stadt tolle Sehenswürdigkeiten.

Um nun diese nicht nur schnell sondern auch einfach erreichen zu können, empfiehlt es sich während des Kurzurlaubs ein Rad auszuleihen und damit die Stadt zu erkundigen. Aufgrund teilweise kleiner Gassen und Brücken kann man sich auf diese Weise nämlich sehr viel Zeit sparen. Besuchen sollte man auf jeden Fall das van Gogh Museum, doch auch die historischen Häuser im Stadtbereich sind immer ein Foto wert. Diese besitzen dabei zumeist eine hohe Front, wenngleich sie nicht sehr breit und dicht aneinander errichtet sind.

Weitere interessante Städtereisen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Vorheriger Artikel: Städtereise nach Brüssel

Nächster Artikel: Städtereise nach Graz