Städtereise nach Pisa

Reichtum, Prunk und stolze Bauwerke zieren die einst so mächtige See- und Handelsstadt Pisa und erinnern an eine glorreiche Geschichte, die bis zu den Etruskern und Römer zurückreicht. Denn Pisa hat weitaus mehr zu bieten als „nur“ einen schiefen Turm. Zweifelsohne hat sich der Schiefe Turm von Pisa als Wahrzeichen der Stadt und als eines der berühmtesten Bauwerke Italiens etabliert. Besucher der Stadt werden darüber hinaus durch zahlreiche weitere imposante Bauten Pisas fasziniert und durch die Lebendigkeit der Stadt überwältigt werden.

Piazza dei Miracoli

Der Platz der Wunder gilt als einer der schönsten Plätze in Pisa und des ganzen Landes. Er bestand im Grunde aus einer großen Grünfläche, die nördlich der Altstadt Pisas Schauplatz imposanter Gebäude aus dem leuchtend weißen Gestein der berühmten Marmorstadt Carrara ist. Besonders beliebte Objekte bei Besuchern Pisas sind dabei das Baptisterium und der angrenzende Friedhof Campo Santo. Der Dom Santa Maria Assunta zu Pisa ist ein weiteres monumentales Meisterwerk italienischer Architektur. Mit orientalischen Einflüssen und prunkvollen Bronzetüren, Arkaden und Loggien beeindruckt er nicht nur durch seine enorme Größe, sondern auch durch seine faszinierende Erscheinung.
In unmittelbarer Nähe zum Dom befindet sich der mit Marmormauern begrenzte Friedhof. Darf man Erzählungen Glauben schenken, wurde dieser einst mit Erde aus Jerusalem bestückt und ist Ruhestädte für die adelige Bevölkerung Pisas.
Filigrane Fresken zieren die Mauern und wurden bis heute teils gut erhalten. Skizzen dieser Malereien können im Dommuseum am Ostrand der Piazza dei Miracoli bestaunt werden. Das Museum beherbergt unter anderem auch Kunstschätze und Skulpturen verschiedener bedeutender Künstler sowie Giovanni Pisanos Madonna mit Kind. Das Museo dell’Opera del Duomo birgt außerdem zahlreiche Zeitzeugen verschiedener Epochen und interessanter Funde des Platzes und ist ein beliebtes und interessantes Reiseziel für Besucher.

Der Puls der Stadt Pisa

Einst das weltliche Zentrum Pisas und heute lebendige Flaniermeile ist die schöne Altstadt. In typisch italienischem Flair führen hier zahlreiche enge Gässchen und verträumte kleine Straßen durch den Kern Pisas, der abermals prunkvoll verziert und imposant konstruiert wurde.
Als wichtigster Architekt der Stadt und Meister seiner Zeit gilt Giorgio Vasari. Seiner Kreativität entstammte sowohl der Palazzo dei Cavalieri am Piazza die Cavalieri, als auch die Kirche Santo Stefano die Cavalieri und der Uhrenpalast, Palazzo dell’Orologio.
So sehr imposante Bauwerke, einzigartige Meisterhaftigkeit der Architekten und eindrucksvolle Fresken das Stadtbild Pisa prägen, besonders die Lebendigkeit dieser italienischen Stadt macht ihren Charme aus. Pisa wäre eben keine typische italienische Stadt ohne quirliges Treiben auf den Gemüsemärkten, kleine Cafés in den Straßen, in denen sich Einheimisch nach typisch italienischer Manier unterhalten oder den historischen Festen, die die Stadt jährlich in ein Erlebnis verwandeln. Außerdem gilt Pisa heute als bedeutende Universitätsstadt am Arno, was sich auch auf das Stadtbild niederschlägt. Studenten und junge Menschen bevölkern die Plätze und Straßen der Stadt und tragen so zum Leben Pisas bei.

Auch wenn der Schiefe Turm von Pisa das mit Abstand berühmteste Bauwerk der Stadt und oft Grund genug für einen Besuch der toskanischen Stadt ist, werden Urlauber sehr schnell merken, dass es hier noch viel mehr zu sehen gibt. Ein Tag in Pisa reicht oft nicht aus, um alle Schönheiten zu besichtigen.
Die Stadt ist aus der ganzen Region der Toskana mit Auto, Bus und Bahn bequem zu erreichen und stellt auch direkt im Zentrum Unterkünfte für Urlauber bereit. Erholungssuchende und Italienurlauber, die gerne etwas abseits von Tourismus und städtischen Treiben Ruhe und Idylle genießen, dürfen in den weitläufigen und komfortablen Ferienwohnungen und Hotels der Toskana residieren und von dort aus einen Ausflug nach Pisa unternehmen.

Weitere interessante Städtereisen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Vorheriger Artikel: Städtereise nach Riga