Städtereise nach Riga

Auf der Suche nach einem Ziel für einen Kurzurlaub entscheiden sich immer mehr Touristen für die lettische Hauptstadt Riga. Das nun diese größte Stadt des Baltikums in den letzten Jahren einen solchen Boom in Sachen Städtereisen zu verbuchen hatte überrascht nicht, hat sie doch eine Menge für den Besucher zu bieten.

Als Besucher sollte man jedoch die Sehenswürdigkeiten von Riga in zwei Bereiche aufteilen und zwar einmal in die Altstadt und einmal in die so genannte Neue Stadt. Wahrzeichen der Altstadt von Riga sind dabei vor allen Dingen Kirchen und andere historische Gebäude, bei denen vor allen Dingen der Dom zu Riga, das Rigaer Schloss oder aber auch die Petrikirche das Stadtbild doch sichtlich prägen. Dem gegenüber stehen nun die unterschiedlichen neuen Wahrzeichen von Riga die sich in der Neustadt angesiedelt haben.

Vor allen Dingen der sehr futuristisch wirkende Fernsehturm und der Kultur- und Wirtschaftspalast sind hierbei prägend. Besucht man nun einmal diesen Stadtteil jedoch, sollte man als Besucher von Riga auf jeden Fall auch den Zentralmarkt besuchen. Dabei handelt es sich nun um den größten Lebensmittelmarkt in ganz Lettland auf dem überwiegend frisches Obst und Gemüse verkauft werden. Für Besucher immer wieder interessiert ist das schier unkoordinierte Treiben in dieser Markthalle, dass sich im ersten Stock auch von zahlreichen Cafes aus gut verfolgen lässt.

Neben den tollen Sehenswürdigkeiten hat der Kurzurlaub in Riga jedoch auch davon profitiert, dass viele Fluglinien inzwischen die lettische Hauptstadt anfliegen, und eben somit der Zugang in dieses Land deutlich vereinfacht wurde wie auch im Zuge der EU Erweiterung, die für eine einfachere Einreise für westeuropäische Touristen sorgte.

Weitere interessante Städtereisen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Vorheriger Artikel: Städtereise nach Straßburg

Nächster Artikel: Städtereise nach Pisa